Win-Win - die zweite Chance...

Hier möchten wir Ihnen erwachsene Springer vorstellen, die aus unterschiedlichsten Gründen nach einem passenden Zuhause suchen.

Oktober 2022 - Sugar, der Name ist Programm...

... wenn er seine Menschen für sich alleine haben darf!

Er ist nämlich ein klassischer Einzelprinz. Muss er die Aufmerksamkeit seiner Menschen mit einem anderen Hund teilen, stresst ihn das derart, dass er versucht, vermeintliche Nebenbuhler zurechtzuweisen und von seinen Menschen fernzuhalten. Und da liegt das Problem: er lebt mit einem weiteren Springer in einer Familie ohne Kinder. Verhaltenstherapeutische Maßnahmen brachten merklich Besserung, es ist jedoch nicht möglich, beide Hunde wieder so zueinanderzubringen, dass sie vom Zusammenleben profitieren. Von daher haben sich seine Besitzer sehr schweren Herzens dazu entschieden, für ihn eine eigene Familie zu suchen, wo er die Liebe seiner Menschen nicht teilen muss.

Abgesehen von dieser Eigenart ist er nämlich völlig unkompliziert - da gibt es nur Gutes über ihn zu berichten:

Er gehorcht bestens, läuft überall da, wo es gefahrlos möglich ist, ohne Leine! Muss er an der Leine gehen, geht er sehr vernünftig - Leinenzerren kennt er nicht. Er zeigt kein Interesse an Wild - jagt aber gerne seinen Ball oder den Futterbeutel. Er kommt sofort auf Rückruf oder Pfiff und hält auf Signal an. Er lässt sich ohne Probleme pflegen, trimmen, die Zähne reinigen und abduschen. Trifft er unterwegs auf Hunde, ist auch das unkompliziert - Streit geht er nach Möglichkeit aus dem Weg.

Sugar stammt aus England und wurde als vielversprechender Welpe 2018 nach Deutschland importiert. Bei den üblichen Nachzuchtuntersuchungen wurden ihm eine gesunde Hüfte (A2) und gesunde Augen (frei von erblichen Erkrankungen) attestiert. Zusätzlich wurde ein Schilddrüsenprofil angefordert, dieses ergab eine leichte Unterfunktion, so wurde er auf Schilddrüsenhormone eingestellt, die er sein Leben lang, zweimal täglich, bekommen muss. Er ist sehr gut eingestellt, zweimal jährlich werden seine Werte kontrolliert. Es handelt sich um eine gut zu behandelnde Form, die für ihn ansonsten keine Nachteile mit sich bringt. Die Kosten für die Medikamente betragen im Monat ca. 50 EUR.

Sugar ist im August 2018 geboren und ein relativ kleiner, eleganter Rüde. Seine Schulterhöhe erreicht knapp 50cm, sein Gewicht bewegt sich um 22kg.

Am wohlsten würde sich Sugar bei Menschen fühlen, die gerne spazieren gehen und sich spielerisch mit ihm beschäftigen würden. Er ist im Alltag völlig unkompliziert und lieb. Er ist sicher kein Hund, der regelmäßig und lange alleine bleiben möchte. Für kurze Zeit ist es jedoch kein Problem für ihn. Regelmäßiger Hundebesuch ist jedoch - aus oben genannten Gründen - keine Option. Auch würden wir ihn nicht für eine Familie mit jüngeren Kindern empfehlen, da er damit überhaupt keine Erfahrung hat.

Sugar ist das Leben im Haus gewohnt und ist selbstverständlich verlässlich stubenrein. Er ist nicht kastriert, soll aber aus vorgenannten Gründen nicht zur Zucht eingesetzt werden und würde schon alleine wegen seiner zu geringen Größe keine Zuchtzulassung erhalten.

Können Sie sich vorstellen, dass Sugar ein schönes Zuhause bei Ihnen bekommen könnte und möchten Sie ihn kennenlernen? Dann melden Sie sich bei uns, wir leiten den Kontakt dann an seine Besitzer weiter...


Sie wissen von einem ESS-Notfall? Dann senden Sie uns die Infos unter ess(@)felicitous.de