Tagebuch E-Wurf



07. Juni 2014

Der letzte "Cloolui" ist ausgeflogen - Elliot wohnt jetzt in der Nähe von Marburg und tröstet seine neue Familie über den schmerzlichen Verlust ihres Welsh Springer Spaniel Rüden Enzo hinweg.

 

Hier ist es nun total ruhig und für Hoppla muss jetzt wieder Clooney als Bespaßungspartner herhalten - zu was man(n) nicht alles herangezogen wird in diesem Springer-Haushalt.... langweilig wird es jedenfalls so schnell nicht!

 

So schließt sich das Tagebuch der Clooluis. Eine neue HP ist in Arbeit (Arbeit wörtlich genommen), dort werden wir für die Zwerge eine Nachwuchsseite einrichten... dauert aber sicher noch...




27. Mai 2014

Die letzte Woche war sehr turbulent. Sie hatten zum Beispiel einen ganzen Nachmittag superliebe Kinder zu Besuch, das haben beide Seiten in vollen Zügen genossen, wie man auf einigen Bildern in der Galerie 8. Woche sehen kann.

 

Am 18. Mai wurde durch unsere Zuchtwartin der Wurf "abgenommen". Alle Welpen wurden bis ins kleinste Detail begutachtet. Bis auf einen kleinen Hodenhochstand bei Elliot war überhaupt nichts zu beanstanden. Keine Zahnfehler, keine Nabelbrüche - alles in bester Ordnung. Die Zuchtwartin war voll des Lobes über diesen sehr schönen Wurf **HAPPY**

Fünf der sechs Zwerge sind nun schon zu ihren neuen Familien gezogen und machen einen tollen Job - wie die Feedbacks verlauten lassen. Elliot wird noch etwas bei uns bleiben. Er bekommt noch eine homöopathische Behandlung wegen seines minimalen Hodenhochstandes, das möchte ich gerne noch abschließen, bevor ich ihn ziehen lasse. Eventuell suchen wir für ihn noch die passende Familie, eine endgültige Entscheidung haben wir noch nicht getroffen. Er ist einfach ein Schatz, fügt sich hier in die Familie perfekt ein. Schläft nachts brav durch und verrichtet Pipi und Popo bereits sehr zuverlässig draußen. Mit ihm hat Hoppla nun ihren eigenen Spaßvogel, die beiden bilden das perfekte Duo Infernale :o))

Elliot spielt den Pausenclown im Schulungsraum unserer Huschu...




Felicitous Ebony wurde zu Peppa umgetauft und zog zu ihrer Tante Felicitous Chrisby "Polly" nach Hamburg.

Polly und Peppa waren sich recht schnell einig, dass zu zweit alles noch viel mehr Spaß macht und so rockt das Dreamteam nun gemeinsam durch's Leben.




Felicitous Ewok wird nun Jasper gerufen - der neue Name ist bereits angenommen, auf Zuruf von Frauchen kommt er mit fliegenden Ohren angesaust.

Er bleibt auch Solinger und besucht zusammen mit seinem Bruder Ernie fleißig das Welpentraining in unserer Huschu.





Felicitous Elroy wurde auch nicht umgetauft und hatte eine sehr lange Heimreise - wohnt er doch jetzt in Österreich.

Auch er meisterte in perfekter "Toussen"-Manier die lange Autofahrt und verzaubert seine neue Familie jeden Tag auf's Neue.





Felicitous Ernie behält seinen Namen und sogar seine Heimatstadt. Er bespaßt nun eine liebe Familie hier in Solingen.

Da er zum Training zu uns in die Huschu kommt, dürfen wir an seiner weiteren Entwicklung hautnah teilhaben - wir freuen uns!






Felicitous Esprit heißt nun Milka und ist nach Mainz gezogen. Von ihr werden wir wohl noch eine Menge sehr schöner Bilder zu sehen bekommen, denn ihr Frauchen ist die Fotografin, die uns unter anderem mit den süßen Tassenbildern beglückte.



16. Mai 2014

Besser spät als nie - es gibt nun Bilder in der Galerie 7. Woche! Mein HP-Programm und ich, wir hatten eine Verabredung zum Duell und letztendlich konnte ich es für mich entscheiden... leider hat es mich viele Stunden gekostet, denn diese neumodischen Kommunikationskisten (auch Laptop genannt), haben ihr Eigenleben und wenn sie sich mal querstellen... na Prost-Mahlzeit..


Nichtsdestotrotz entwickelten sich unsere Clooluis rasant weiter. Heute war unsere Tierärztin Vorort. Die neuen, noch etwas kleineren Microchips sind super, nicht einen Mucks habe ich vernommen - vielleicht maximal ein Mini-Huch, das war's. Sie sind nun alle geimpft und unverwechselbar gekennzeichnet. Morgen geht's wieder in die Huschu. Diese Gelegenheit nutzen die zukünftigen Familien von einigen Zwergen, um mit ihnen erste kleine Übungen zu trainieren - spielerisch versteht sich. Wir freuen uns auf das kommende schöne Wetter und werden sicher in den kommenden Tagen noch einige Bilder machen.

15. Mai 2014

Die muntere Bande ist schon zu richtigen Profis mutiert, wenn es z.B. ums Autofahren geht. Es kann ihnen gar nicht schnell genug zum Auto gehen, sie kennen den Weg zum Carport und wissen sogar schon, wo genau sich die Tür am Auto öffnet. Die Fahrt ist immer die selbe und so habe ich gestern zum ersten Mal feststellen dürfen, dass sie - obwohl sie nicht rausschauen können - genau wissen, wann ich in die Zielstraße einbiege, dann werden sie wach, Gähnen und Schütteln ist aus der Box zu hören.

 

Sie reagieren nun zuverlässig auf Pfiff, auch aus dem Spiel lösen sie sich sofort und kommen mit fliegenden Ohren angerannt. Die Namen haben sich auch schon etabliert. Einige haben schon ihre endgültigen Rufnamen und kennen diesen auch schon recht gut. Morgen kommt unsere Tierärztin zu Besuch und wird mal wieder das Vergnügen haben, in Zwergen zu baden. Danach erhalten sie einen Checkup und werden geimpft und gechipt. Am Sonntag haben wir uns mit unserer Zuchtwartin zur Wurfabnahme verabredet und danach dürfen schon die ersten Zwerge in die große weite Welt hinaus. Sie haben zum Teil sehr lange Heimfahrten vor sich, doch das sollte wie immer überhaupt kein Problem sein.


06. Mai 2014

Heute war mal wieder Huschu angesagt. Das Spieleparadies bekam ein Regendach, damit in den kommenden angesagten Regentagen keine Spielpause eingelegt werden muss. Mama Luise's Ohren werden (eingebildet) immer länger, weil die Zwerge sich mit Vergnügen hineinhängen und daran zerren. Sie ist halt die personifizierte Toleranz, wenn es um ihre Welpen geht - auch, wenn man als Zweibein beim Hinschauen manches Mal schlucken muss...


Die kleine Sabine möchte bitte AUF GAR KEINEN FALL aus dem Spieleparadies abgeholt werden!

05. Mai 2014

Langweilig wird den Zwergen hier nicht - soviel steht schonmal fest... Sie bekommen viel ganz lieben Besuch und werden ganz viel von den Kindern gekuschelt. Es ist immer wieder besonders schön, wenn man sieht, wie sehr sich Menschen- und Hundekinder einander angezogen fühlen und sofort eine gemeinsame Sprache sprechen.

 

Mit 5 Wochen hatten die Zwerge besonderen Besuch - die zukünftigen Welpeneltern von Esprit waren hier und Mama Esprit kann ganz toll fotografieren - das haben wir dann ganz schamlos ausgenutzt ;o)) Einen kleinen Teil der Ausbeute ist auf den eigenen Seiten der Welpen zu finden. Diese Seiten werden in der nächsten Zeit noch aufgefüllt. Klickt einfach auf die einzelnen Zwergenbilder ganz oben und schaut sie Euch an. Die Bilder stammen aus der Kamera von Dog Photos. Ganz lieben Dank dafür!!!

Letzten Samstag durften die Zwerge das erste Mal mit in unsere Huschu. Dort wartete ein toller Auslauf mit Häuschen, ein Abenteuerspielplatz und ganz viele Kuschelsklaven auf die Reisenden. Noch nie war die erste Autofahrt so entspannt. Ich wartete bis zum Schluss auf irgendeinen Unmutslaut - nichts war zu hören, dabei waren sie bei Antritt noch nicht mal besonders müde.

 

Quietschvergnügt krabbelten sie aus der Transportbox, um das neue Gelände mit Riesenschritten zu erkunden. Schnell wurde ein Schattenplätzchen eingerichtet, die Sonne war doch etwas warm. Als es später am Tag kühler wird, ziehen sie sich selbständig in die neue warme Hütte zurück - alles so, als wenn sie schon immer hier gewesen wären. Abends ging es zurück Richtung Heimat mit einem sehr zufriedenen Sixpack. Oben auf dem Bild seht Ihr Elliot, wie er unter seinem stolzen Papa Clooney steht. Es ist ein traumhaftes Bild, ich liebe es - es sagt soviel aus über das liebevolle Miteinander, welches für so kleine Zwerge von immens großer Bedeutung ist.

29. April 2014

...und, weil es so schön ist - gleich noch ein Filmchen von heute hinterher:

28. April 2014

Sie machen Entwicklungssprünge und zwar HOHE! Der Garten gehört, dank des guten Wetters der vergangenen Tage, schon längst zum festen Tagesprogramm und kein Winkel blieb unbezwergt (warum nur will mein HTML-Programm dieses Wort nicht haben :o))...

Zur kompletten Freigabe des Welpenzimmers gehört auch immer das Einweihen der so sehr beliebten Welpenschaukel und auch diese Zwerge sind einfach nur begeistert vom wackelnden Gehänge.

Heute hatte jeder Zwerg seine ganz eigene Gartensession - ganz alleine, nur mit der Kennel-Muddi. Neue Dinge wurden erkundet, wobei jeder Zwerg so seine eigene Strategie hat, mit solch einer Situation umzugehen. Für mich ist es immer sehr interessant, wie diese Aufgabe vom Individuum bewältigt wird. Eine sehr gute Möglichkeit, um die einzelnen Verhaltenstypen erkennen zu können.


Hier nun die G'schichten aus dem Welpenland von heute Morgen:

22. April 2014

Gestern Morgen hatten sie noch ihren kleinen Auslauf im Welpenzimmer, die Bande wurde aber zunehmens explorativer und brauchte mehr Platz und vor allem einen einen Abenteuerspielplatz. So wurde gestern umgebaut und nun können sie nach Herzenslust herumtollen und sich ausprobieren. Oftmals benutzen sie schon wie selbstverständlich ihre Toilette, erstaunliche Leistung!

Das Video unterhalb entstand morgens noch im kleinen Auslauf. Objektspiele sind wie immer tierisch beliebt und der ein oder andere Zwerg fängt an, das Wasser im Trinknapf mit seinen Pfötchen zu erkunden ;o)) So ganz heimlich kann ich jetzt nicht mehr filmen oder zuschauen. Wie man unschwer hören kann... Esprit hatte mich gerochen und wollte nun unbedingt "Arm".








18. April 2014

Unser erster Gartenausflug war der entspannteste EVER! Das vertraute Körbi als Basis-Station mitten auf der Wiese und los ging's..

 

Schüchterne Zurückhaltung scheint absolut nicht ihr Ding zu sein, sie purzelten nur so ins Grün! Alles wurde genauestens untersucht, einzig der Radius war so klein wie üblich in diesem Alter - allerdings mit einer Ausnahme: Ernie... er könnte auch gut Explorer heißen, denn erstens erkundete er recht weiträumig und zweitens fand er auch immer schnellstens wieder zurück - ein aufgewecktes Kerlchen :o))

 

Bilder vom Ausflug finden sich in der Galerie 5. Woche!

18. April 2014

Jaaaa, wenn das nicht mal ein kommendes Raubtiergebiss ist :o)) Die vegetative Phase liegt nun endlich hinter uns und damit ist nichts mehr sicher vor den kleinen Zwergen. Ausgestattet mit vier äußerst nützlichen und kräftigen Beinchen stapfen sie mutig durchs Welpenzimmer und erobern jeden Winkel. Seit einigen Tagen bekommen sie Milchmahlzeiten und sie lassen es sich sichtlich schmecken.

Für morgen ist der erste Ausflug in den Garten geplant, das wird (wie immer) sehr aufregend werden, aber sie brauchen nun dosiert altersgerechtes Input. Morgens werde ich seit einigen Tagen von um die Wette weldenden Zwergen begrüßt, sie kennen inzwischen meine Stimme und identifizieren mich dann olfaktorisch - also über ihren Geruchssinn.

10. April 2014

Die Zwerge üben "gucken", die Augen sind nun fast ganz offen. Außerdem beginnen sie sich für ihre Umgebung und fremde Gegenstände zu interessieren, so dass heute zwei Spielis in die Kiste gezogen sind. Eins wurde schon durch die Gegend geschleppt - vielleicht sollte ich direkt mit Dummys beginnen ;o))

Die Welpenkiste hat nun einen PipiPopo-Rand, der auch schon fleißig genutzt wird. Kaum haben sie die Augen auf, versuchen sie schon ihren Schlafplatz sauber zu halten - eine großartige Leistung! Luise liegt nun öfter mal außerhalb der Box, hat aber stets ein waches Auge auf das Geschehen....

 

Hier ein Film von heute, er zeigt die Zwerge in einer Wachphase:

07. April 2014

Ein Blick in die bunte Kiste und das Züchterherz schlägt Purzelbaum :o))

Die Zwerge entwickeln sich bestens, lediglich ein bakteriell bedingter Durchfall, Gsd ohne jegliche Beeinträchtigung, sollte meine Nerven zwei Tage etwas strapazieren. Das ist nun "gegessen" und so freuen wir uns auf "wache" Zwerge, denn sie beginnen ihre Knopfaugen zu öffnen.

Nachdem wir nun mehr Jungs als Mädels haben und unsere Welpeninteressentenliste ein starkes Ungleichgewicht Richtung "rosa" aufweist, suchen wir noch geeignete Wirkungskreise für zwei Jungs. Wer sich also gut vorstellen kann, einem unserer hübschen Bengels ein spannendes Leben bieten zu können, nimmt einfach mal Kontakt mit uns auf.

 

Hier die einzelnen Zwerge mit 14 Tagen:

Geburt an Tag 63 (22. März) und die ersten Lebenstage

Luise sieht auf dem Bild geschafft aus - es hat aber nur den Anschein, denn sie hat alles rund um die Geburt sehr souverän gemeistert, wir brauchten nur Pfötchen halten, Zwerge wiegen und sonstige kleine Hebammendienste erledigen... Sie ließ sich diesmal etwas mehr Zeit zwischen den einzelnen Zwergen und hatte von daher immer die Möglichkeit wieder Kraft zu tanken. So waren alle - auch wir - nicht so erschöpft, weil es sich erstens um eine Übertag-Geburt handelte und zweitens, es keinerlei Komplikationen gab - so wünscht man sich das!


Als am 21.03. um 16:45h Luise's Temperatur den Tiefststand von 36,5°C erreichte, begannen damit auch kurze Unruhephasen. Ich rechnete aber nicht vor dem nächsten Morgen mit dem ersten Zwerg, so haben wir nachts alle noch ein wenig Schlaf getankt, stündlich hatte ich mir den Wecker gestellt, um nicht doch noch etwas zu verpassen - man weiß ja nie ;o))

 

Aber es war alles ok - immer wieder Unruhephasen, die zum Morgen hin dann länger und stärker wurden. Wie schon beschrieben, konnte noch alles erledigt werden - Luise lag neben mir auf der Couch, sie hechelte, schaute mich an und um 11:25h war die erste Bauchpresse sichtbar. Also zogen wir dann mal um ins Welpenzimmer, die Wurfkiste hatte Luise in den letzten Stunden immer wieder "aufgeräumt" und als wenn es das normalste der Welt wäre, stieg sie rein und gab sozusagen das Startsignal.







Um 12:18h kam dann "Ebony" auf die Welt. Ich musste zweimal hinschauen, so eine Gesichtsmaske habe ich noch nie gesehen - eine besonders süße Laune der Natur!






Ebony ist schwarz-weiß, wog bei der Geburt 360g und hat jetzt innerhalb von zwei Tagen stattliche 50g zugenommen!






Um 12:50h folgte dann nach zwei kurzen Pressen der leber-weiße "Ewok", der gleich mal auf der Waage Samba tanzte...






Nachdem ich ihn überreden konnte, einen kurzen Moment still zu halten, zeigte die Waage 370g an.

Bis heute hat er 45g zugenommen.






"Elroy" ließ sich alle Zeit der Welt und gönnte seiner Mama eine erholsame Pause.

Um 14:38h war's dann aber soweit - der schwarz-weiße Bubi landete weich und sicher in der Wurfkiste.







Auf sein Geburtsgewicht von 365g hat er inzwischen noch stattliche 60g draufgepackt.






Ganz der Papa ist "Elliot" - von der Rückenzeichnung her - ob da noch mehr abfärbt? Abwarten :o)) Außerdem hat er einen Anflug von Loh, mal schauen, wie es sich ausprägt...

Der Mini-Clooney begrüßte uns um 15:11h.







Elliot brachte es auf 380g und wiegt jetzt stolze 450g!







Nach einer guten Pause wollte "Esprit" um 16:55h unbedingt auch ans Tageslicht. Endlich eine weibliche Verstärkung für Ebony, allerdings in leber-weiß!






Die kleine Maus war etwas zierlicher als ihre Geschwister, sie wog 295g. Eben zeigte die Waage aber schon 347g an - wow - da hat aber jemand ganz fleißig sein Tellerchen leer gegessen :o))






Unser Sesamstraßen-Bubi "Ernie" verstärkte die leberfarbene Jungensliga und kam um 17:49h munter zur Welt. Er hat eine wunderschöne Decke, ist sowas von schokoladig <3

 

 

 

 

 

 

Ernie brachte es wieder auf das durchschnittliche Jungensgewicht von 360g und auch er hat brav zugelegt: 410g zeigte das Gerät eben an.

Nach Ernie fühlte ich noch eine Struktur... Noch ein Welpe? Das Ultraschall zeigte uns damals 4-5 Früchte, der sechste war also schon gar nicht mehr in der Planung... Da Luise so überhaupt keine Meinung zum Aufstehen hatte, gestaltete sich das Abtasten etwas schwierig. Die Übermama wollte AUF GAR KEINEN FALL die Wurfkiste verlassen - NEIN, NIE NICHT!!!

 

Nützte aber nichts - wir brauchten Gewissheit. Ich gönnte ihr noch eine Stunde mit ihrer Brut, dann wurde es aber wirklich mal Zeit für einen Gartengang. Sie krallte sich mit allem, was ihr zur Verfügung stand, an der Kiste fest - diesmal konnte ich mich aber durchsetzen ;o)) Unter lautem Protest lief sie in den Garten, löste sich in Windeseile, ich konnte sie kurz durchtasten - ok, da war dann doch nichts mehr - wir hatten fertig. Unter noch lauterem Protest duschte ich sie ab und bettet die Kiste neu ein. Seitdem kümmert sie sich selig und in Ruhe um ihre zuckersüßen Zwerge - eine Aufgabe, in der sie völlig aufgeht.


22. März 2014

Die Nacht war relativ ruhig, wir haben auf jeden Fall etwas schlafen können und das ist Luxus pur ;o)) Am Morgen ließ Luise uns noch alles wichtige erledigen und gerade als ich dachte - so, nun kann sie loslegen - legte Luise mit der ersten Bauchpresse los - so ein braves Mädchen :o))


Über den Tag konnten wir 6 muntere Welpen begrüßen:

4 Jungs - 1 schwarzweißer, 2 leberweiße, 1 leberweißer mit loh und

2 Mädels - 1 leberweißes und 1 schwarzweißes

 

Das schwarzweiße Mädel hat eine sehr außergewöhnliche Gesichtsfärbung, noch nie so gesehen.... alle anderen haben eine sehr gleichmäßige Blässe und hübsch verteilte Platten, außer ein leberweißer Junge, der ist in den braunen Farbtopf gefallen, der ist sowas von schokoladig ***lecker***!! Morgen gibt es mehr von den Zwergen an dieser Stelle...


21. März 2014

Luise's Temperatur fiel seit heute Morgen kontinuierlich ab und erreichte um 16:45h ihren Tiefsstand von 36,5°C. Seit 19:30h steigt sie sehr langsam wieder an und liegt jetzt um 22:30h bei 36,7°C. Kurze Unruhe- wechseln sich mit langen Ruhephasen ab. Es wird sicher noch eine ganze Weile dauern, bis wir den ersten Zwerg begrüßen dürfen.

 

Es wird wahrscheinlich eine unruhige Nacht, wir versuchen aber trotzdem etwas zu schlafen...schaumama...




18. März 2014

Noch ein paar Tage, dann wird hier wieder ein kleines Wunder Einzug halten - wir sind schon soooo gespannt auf die Zwerge :o))

 

Luise geht immer noch jeden Tag mit auf Tour, letzte Woche hat sie mit uns dann auch die Badesaison 2014 eröffnet - es geht ja nichts über perfekte pränatale Prägung! In die Fluten stürzte sich die werdende Mama indes vernünftigerweise nicht mehr, sie beließ es bei ausgiebigem Wassertreten - dem werdenden Papa wuchsen dagegen Flossen, so rockte er mit den anderen Wasserratten ab...

 

Luise hat ordentlich an Umfang zugelegt, ihre Taille liegt jetzt bei 72cm, macht ein Plus von 16cm. Noch sind die Flanken nicht eingefallen, also haben wir noch ein paar Tage Geduld. Ich tippe auf Freitag/ Samstag... schaumama... ihre Körpertemperatur wird es uns zeigen. Sobald es Neues zu berichten gibt, lesen wir uns hier wieder!


10. März 2014

Heute hat Luise das erste Mal "schlapp" gemacht. Unser großer Gang war ihr dann doch ein wenig viel... Wir haben auf dem Rückweg dann eine längere Pause im Schatten eingelegt, denn die Wärme trug eine nicht unerhebliche Mitschuld an ihrem "Leistungsverlust". Der Bauch wird nun langsam prall und die Last ein wenig schwer. Der Countdown läuft - nicht mehr lange und die Insider machen sich auf den Weg. Auf dem Rückweg lief der werdende Papa (nach seiner Fangopackung) immer wieder zu seiner Luise und wunderte sich wohl ein wenig über ihre "Trödelei".



07. März 2014

Heute vor genau 2 Jahren kamen Luise's BBBchen auf die Welt. Ihre E-ngelchen hingegen wachsen noch kräftig, der Babybauch ist nun nicht mehr zu übersehen. Sie läuft tapfer aber etwas trödelig die großen Runden mit und fängt jetzt an, den Garten nach einem geeigneten Kinderstubenplatz abzusuchen. Heute meinte sie, dass ganz hinten im Carport eine echt gute Stelle wäre...

Nun ja, es wird Zeit, dass wir die Wurfkiste aufstellen, damit sie beruhigt die letzten beiden Wochen dieses bequeme Lager "aufbereiten" kann.




12. Februar 2014

Nun haben wir es weiß auf schwarz: Das Techtelmechtel blieb nicht ohne Folgen und so freuen wir uns, verkünden zu dürfen:

 

WIR SIND SCHWANGER!!

 

Nun WARTEN wir wieder...





22. Januar 2014

Es ist vollbracht... die beiden Verliebten durften am Sonntag und Dienstag heiraten... nun heißt es mal wieder WARTEN...

 

Ein Ultraschall um den 12.02. herum wird zeigen, ob das Techtelmechtel Früchte tragen wird!






10. Januar 2014

Seit Dienstag ist Luise nun läufig... wir WARTEN wieder - auf den richtigen Zeitpunkt!




04. Januar 2014

Wir frönen des Züchter's liebstes Hobby: WARTEN...

 

Ihre Tochter ist nun fast durch mit der Läufigkeit und Madam lässt sich einfach noch ein wenig Zeit. Das Bild sagt alles - die beiden Auserwählten mögen sich sehr gerne leiden... ..wart..wart..wart..

Luise auf Sylt 2009
Luise auf Sylt 2009






28. November 2013

Luise wird im Dezember läufig werden. Lange kann es nicht mehr dauern, sie hat schon allen Rüden in der Huschu Bescheid gegeben...

Updates

03.10. - Aktuelles

29.09. - Aktuelles

26.09. - Aktuelles

23.09. - Unsere Berichte

BLOG

22.08. - Hermine erzählt

Feedbacks

02.10. - H-Wurf

23.09. - I-Wurf

23.09. - H-Wurf

23.09. - G-Wurf

23.09. - F-Wurf

23.09. - D-Wurf

23.09. - B-Wurf

23.09. - A-Wurf

Jasper (Felicitous Ewok)

bei uns in der Huschu

Dummytraining Sept

Felicitous Esprit "Milka"
Felicitous Esprit "Milka"

update 01.05.