Tagebuch zum B-Wurf


13. Mai 2012

Hier ist es ruhig geworden... viel zu ruhig! Alle Zwergies sind ausgeflogen. Die Feedbacks lassen uns ruhig schlafen und bestätigen wieder einmal: Eine liebevolle und kontaktreiche Welpenaufzucht, versehen mit wohldosierten Umweltprägungen ist viel mehr als nur die halbe Miete!

 

Auf dem Bild sind die Zwerge wenige Stunden "alt" und Mama Luise erholt sich gerade von den schweren Strapazen der langen Einleitungsphase und der Geburt.

 

Mir scheint es so, als wäre es gestern gewesen, als ich mit ihr zusammen stundenlang auf die ersten Presswehen gewartet habe und nun sind die Zwerge schon flügge - komisches Gefühl...




12. Mai 2012 - Tag 67

Als letztes BBBchen verlässt uns Blackbell auf dem heutigen Family- & FriendsMeeting in Ahlen. Sie wird von Familie Schumann nach Landsberg entführt und wird nun "Billa" gerufen.

 

Leider haben wir bei dem ganzen Trubel vergessen, ein Abschiedsbild zu machen und warten nun auf ein Familienbild. Billa macht es den anderen BBBchen nach und übersteht die weite Heimreise bestens.



10. Mai 2012 - Tag 65

Familie Sauer macht aus Beleeze kurzerhand eine "Meggie", sie macht zukünftig Wuppertal unsicher. Die Maus hatte die kürzeste Heimreise und laut Rückmeldung hat sie die ersten fünf Minuten eine ausführliche Stimmprobe durchgeführt.

 

Nachdem Tochter Lea das Hundekind mit einem Schlaflied ziemlich schnell beruhigen konnte, hat sie den Rest des Weges schlicht verschlafen.


Für Familie Dick aus Veitshoechheim haben wir einen leberfarbenen Rüden gezaubert! Eine halbe Ewigkeit wartete Tochter Lotta schon auf die Erfüllung ihres Traums und heute wurde er wahr: Sie durfte ihren "Baxti" in die Arme schließen und ließ ihn natürlich nicht mehr los!

 

"Baxti" hat auch seine lange Heimreise völlig umkompliziert und größtenteils schlafend überstanden. Die ersten Feedbacks lassen vermuten, dass Lotta einen Freund für's Leben gefunden hat! Wir freuen uns mit Lotta und Baxti!!


06. Mai 2012 - Tag 61

Der nächste Fleckenzwerg machte sich heute Mittag auf, die Hauptstadt zu erobern. Bandit, der von Familie Kauffmann nun "Baxter" gerufen wird, hat die lange Fahrt glatt verschlafen, spricht für die Fahrkünste seiner neuen Familie ;o))

 

Mein kleiner Grunzebär - er begrüßte mich morgens immer mit niedlichen Grunzlauten - wird sich wohl öfters mit seiner Schwester Biscuit "Betty" zu einer Fleckenzwergenparty treffen. Wir werden berichten...




Aus Blackjack wird "Barney" und wie es sich für einen echten Geröllheimer gehört, erobert er alle Herzen im Sturm und zwar in Hagen rund um Familie Quandt-Tücking.

 

Der kleine Mann hat die nicht ganz so lange Fahrt völlig verschlafen und erkundet nun fröhlich sein neues Zuhause.

 

"Barney" werden wir regelmäßig zum Training in unserer Huschu wiedersehen :o))



Ja, und dann wartete auch ganz sehnsüchtig Familie Aflenzer aus Oberhausen mit "Frau Merkel", einer Australian Shepherd Hündin, auf ihren Herzenshund Bizzy, die nun "Snoepje" genannt wird.


Auch bei dieser süßen Maus blieben die regelmäßigen Autofahrten mit mir nicht ohne Folgen - sie verschlief die Autofahrt und ist wohlbehalten im neuen Zuhause gelandet.


Ob die etwas zurückhaltende "Frau Merkel" die Idee vom Fleckenzwergenzuwachs genauso prickelnd findet, bleibt abzuwarten. Wir haben ihr mit "Snoepje" jedenfalls eine sehr liebe Mitbewohnerin ausgesucht. Auch "Snoepje" werden wir regelmäßig wiedersehen.



05. Mai 2012 - Tag 60

Des einen Freud... Familie Vischer aus Berlin hält ihr vierbeiniges Glück in den Händen. Fast genau ein Jahr betrug die Schmacht- und Wartezeit bis zu diesem Augenblick.

 

Biscuit, die nun "Betty" heißt, hatte eine lange Heimreise vor sich, die sie vorbildlich gemeistert hat - heute Abend kam der erlösende Anruf - alles bestens!

 

Wir freuen uns auf viele schöne Berichte von diesem netten Trio!!




04. Mai 2012 - Tag 59

Nun beginnt für uns die schwerste Zeit... sie werden flügge unsere Fleckenzwerge und wir mögen gar nicht daran denken, sie nicht mehr um uns zu haben...

 

Heute war unsere Zuchtwartin zur Abnahme des Wurfes gekommen. Alles im grünen Bereich!! Nun dürfen sie durchstarten. Auch die Carepakete sind schon gepackt und die Welpenmappen zusammengestellt.

 

Es warten sieben ganz wundervolle Familien ungeduldig auf unsere Zwerge und ich bin mir sicher, sie werden viel Freude an diesen zauberhaften Wesen haben. Morgen wird Biscuit ihre erste große Reise antreten und nach und nach werden die anderen Zwerge im Laufe der nächsten Woche folgen.



01. Mai 2012 - Tag 56

Heute habe ich ein aktuelles Bild von der stolzen Großmutter unserer BBBchen bekommen.

 

Opera Prima de Los Tres Robles "Opera", die Mama von BBBchen-Papa Cinco sieht aus, wie eine Mischung aus Schoko-Muffin und Stracciatella-Eis - auf jeden Fall aber ist sie wunderschön! Ich denke, dass unsere hübsche Biscuit später einmal ähnlich viele Tickings bekommen wird!


30. April 2012 - Tag 55

Tapfere Zwerge!! Geduldig ließen sie sich heute von unserer Tierärztin durchchecken, impfen und mit einem Transponderchip versehen. "Alles prima" und "zum Klauen" die Bande, meinte sie und hatte sich extra Zeit für einen Hausbesuch genommen - ein dickes Dankeschön an dieser Stelle!!

 

Heute Nachmittag war die Zwergenbande ganz und gar nicht mit der verordneten Ruhe einverstanden - nein, meine guten Argumente prallten einfach ab - sie zelebrierten ihren gewohnten Spielenachmittag und waren fit wie immer.





26. April 2012 - Tag 51

Der erste große Ausflug stand an: Die Zwerge fuhren mit "auf Arbeit", um sozusagen ihren ersten Schultag zu begehen. Die knapp halbstündige Autofahrt haben sie bestens gemeistert. Zu meiner Freude musste kein Zwerg spucken! Beschwerden waren auch nicht zu vernehmen, so blicke ich der nächsten Fahrt mehr als gelassen entgegen.

 

In der Huschu angekommen, wechselten die Zwerge die Autobox mit der bereitstehenden Box auf dem Gelände. Als alle Zwerge umgesiedelt waren, öffnete ich die Box und war gespannt, welcher Zwerg sich zuerst heraustrauen würde... Das war aber "leider" nicht auszumachen, weil sie alle gleichzeitig herausstürmten und das Gelände freudig und völlig unbefangen erkundeten. Fotos gibt es nicht so viele, weil es zwischendurch und nachher ausgiebig und anhaltend regnete. Im Gegensatz zur Kamera sind die Zwerge inzwischen regenfest :o)) Bilder und Filme sind in der Welpengalerie zur 8. Woche zu finden.

 

Nach einem ausgiebigen Geländegang wurde der Schulungsraum erobert, wo man so richtig abhängen kann. Natürlich musste nun erstmal geschlafen werden, danach aber schnell wieder hinaus zum Pippimachen - der Weg war auch schnell gelernt. Nach diesem "Große-Sause-Nachmittag" ging es wieder ohne Zwischenfälle nach Hause und wir hatten eine ziemlich ruhige und recht lange Nacht :o))

25. April 2012 - Tag 50

Morgens Halbacht in Zwergencity - haltet Euch die Ohren zu!! Nachdem sie ihre erste Stunde im Garten verbracht haben, warten sie nun auf ihr Essen und damit geht es einfach nicht schnell genug - meint die ausgehungerte Bande und tut dies lauthals Kund! Damit Ihr auch mal etwas davon habt:

Stehen die Näpfe erstmal zugriffsbereit, wird es wesentlich ruhiger:

23. April 2012 - Tag 48

Wir haben wieder ein diskutierfreudiges Zwergesvolk. Lautstark und mit vollem Körpereinsatz werden die verschiedensten Techniken ausprobiert. In dieser Entwicklungsphase neigen Welpen zu Übertreibungen jeglicher Art, so werden die eigenen Fähigkeiten geschult, Grenzen ausgetestet und immer wieder infrage gestellt.


Sie erlernen eine gewisse Streitkultur, das ist sehr wichtig, um später auch diskussionsfähig zu sein. Dies bedeutet in keinem Fall, dass sie nun lernen, sich immer durchzusetzen und bei Auseinandersetzungen auf jeden Fall durch früh erlernte Techniken immer als "Sieger" hervorzugehen. Nein, sie lernen, wie das jeweilige Gegenüber auf bestimmte Verhaltensweisen reagiert. Beißt man zu fest zu, ist das unfair, man wird sofort gerügt und bekommt selber zu spüren, wie unangenehm das sein kann.


Oft spielen auch die BBBchen das "Festhaltespiel": Wer kann wen und - vor allem wie lange - auf dem Boden festhalten?! Selbst, wenn sie streiten, spielen sie. Sie spielen "Leben", das ist der Zweck des Spiels. Durch immer wieder kehrende Negativ-Antworten auf unfaire Verhaltensweisen erlernen die Zwerge eine gewisse Beißhemmung zu ihrem Gegenüber einzuhalten.


Toleranzen werden entwickelt, körpersprachliche Signale deutlich gezeigt und dekodiert. Nach ein paar Übungen werden auch schon die Beschwichtigungssignale vom Spielpartner erkannt und akzeptiert. Sogenannte "Beschädigungen" finden nicht statt, auch wenn es manchmal recht laut und rauh zugeht - zu sehen auf den Videos.



Der Fleckenzwergen-Papa in Aktion - ein Video seiner Obedience-Prüfung vom Wochenende:

22. April 2012 - Tag 47

Besuch, Besuch und nochmals Besuch!! Alle zukünftige Welpeneltern unterziehen sich möglichst regelmäßig einer "Welpendusche", so lässt es sich auf das bald kommende Ereignis einstimmen: Dem Einzug eines kleinen, frechen, zuckersüßen, undichten - aber vor allem bestens auf das Leben vorbereiteten Fleckenzwerges!

 

Der Garten ist längst erobert, leider meint es das Wetter in diesem Jahr nicht so gut mit uns.. so werden Regenpausen immer möglichst sofort genutzt. Sie kennen inzwischen den Weg raus und auch wieder herein, wenn auch die ersten Versuche etwas holprig waren...

Mama Luise ist beim Zwergenein- und ausboten eine große Hilfe, immer wieder zeigt sie den Kleinen den richtigen Weg.


Wenn alles nach Plan läuft und das Wetter mitspielt, werden sie am Mittwoch das erste Mal mit in die Hundeschule genommen werden. Das bedeutet, Autofahren steht an! Ich bin gespannt, ob das alles so super läuft wie beim A-Wurf!! Bis dahin muss ich noch einige Bilder sortieren und in ein Album sperren :o))


09. April 2012 - Tag 34

Die nachfolgenden Bilder sind die ersten Standfotos, die man in diesem Alter aufnimmt, um den Körperbau beurteilen zu können. Ich persönlich finde, sie sind uns recht gut gelungen - unsere BBBchen:

Luise's Mastitis ist auf dem Rückmarsch. Es wird aber wohl noch einige Tage dauern, bis sie wieder völlig ohne Aufsicht bei ihren Welpen sein darf. Die kleinen Zahnmonster sind so gierig beim Saufen, dass sie ihrer Mama ohne Weiteres "die Kleider vom Leib reißen würden" ;o)) Also ist immer jemand von uns dabei und bändigt die kleinen hungrigen Löwen...

 

Ansonsten geht es den Zwergen prächtig, sie sind alle rotzefrech, tragen ihre Spielis dauernd durch den Auslauf und streiten auch schonmal - also alles völlig normal! Keine Decke oder sonstige Unterlagen sind mehr sicher vor diesen kleinen Dekorateuren, manches Mal wundert man sich, wie sie diese kunstvollen Dekorationen überhaupt zustande bringen :o))

Zu meiner Freude benutzen sie bereits sehr fleißig ihr Welpenklo - nur, wenn ich sie schlafend antreffe und sie durch ein Geräusch wecke, wollen sie mich natürlich schnellstens begrüßen und vergessen schonmal, dass das Welpenklo auf der anderen Seite des Auslaufs liegt.


Dieser Umstand führt dann dazu, dass man Begrüßungen solcher Art strategisch zu planen beginnt und möglichst kein Geräusch erzeugt, bevor man die Nähe des Welpenklos erreicht hat. Bald nützt das aber auch nichts mehr, denn die Sinne der Zwerge werden immer empfindlicher... gleichzeitig nimmt aber auch erfreulicherweise die Dichtigkeit zu...








07. April 2012 - Tag 32 


Gut'naaaaabend -

hier grüßt das Heinzelmännchen Baxter :o))

 

Den Zwergen geht es prächtig - anders als ihrer Mama... Gestern entwickelte sich bei Luise aus einer kleinen Verhärtung im Gesäuge, trotz sofortiger Gegenmaßnahmen, eine Mastitis, also eine Gesäugeentzündung.

 

Eine der beiden Zitzen aus dem letzten Komplex ist betroffen. Trotz Quarkwickel, Kühlen und Homöopathika - es wurde immer schlimmer, so dass ich bei meiner Tierärztin anrief, die GsD immer für uns da ist. Wir durften kommen, also auf nach Dortmund.

 

Luise's Allgemeinbefinden war nicht gestört, aber das Sekret sah nicht so gut aus, also bekommt die Maus nun Medikamente - welpenverträglich, versteht sich. Luise besteht weiterhin darauf, ihre Zwerge bestens zu versorgen - obwohl die kleinen "Zahnmonster" ihrem Gesäuge ganz schön zusetzen - also wird die angeschlagene Zitze während des Stillens in einer Läufigkeitshose versteckt. Heute Abend sieht es schon ein klein wenig besser aus, wir wollen hoffen, dass es so weitergeht! Achja, es gibt neue Videos in der Welpengalerie 5. Woche.

03. April 2012 - Tag 28

Ein aufregendes und tolles Wochenende haben die Zwerge hinter sich und - sie haben die viele Aufmerksamkeit genossen! Seit Mittwoch sind sie für den Besuch der zukünftigen Welpeneltern freigegeben und das wurde natürlich hingebungsvoll genutzt!!

 

Die Begeisterung war auf allen Seiten zu spüren und den Feedbacks nach zu urteilen, haben sich unsere Zwerge bestens präsentiert.

 

Sie sind inzwischen gut zu Pfote und ihr Ausdrucksrepertoire wächst mit jedem Tag. Vorbei ist die Zeit des "Essen-Schlafen-Essen"-Rhythmus'. Nun heißt es Essen, danach am liebsten abrocken, um sich dann für eine Weile ins Körbchen zurückzuziehen und danach wieder zu rocken. Dabei tragen sie schon voller Eifer ihre Spielis durch die Gegend, obwohl das Größenverhältnis noch nicht wirklich vorteilhaft ist :o))

Mama Luise sorgt sich weiter um ihre freche Brut, hat aber die Anzahl der Milchmahlzeiten reduziert. Das Defizit wird natürlich durch frisch zubereitete Welpenkost ersetzt und sie mampfen sich bis ins Kugelfischniveau.

 

Auf den Bildern links: Oben Bandit, der sich vom Besuch in den Schlaf wiegen ließ und auch nach langer Zeit keine Veranlassung sah, diesen supertollen Schlafplatz zu räumen...und unten Baxter, der sich auch sichtlich wohl fühlt, angesichts der zärtlichen Aufmerksamkeiten.

 

Zwei neue Video-Alben warten in der Welpengalerie 4. Woche. Teils sind es Aufnahmen von den Welpenbesuchern, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten!!


27. März 2012 - Tag 21

Die Geier weilen unter uns :o))
Oder besser: unter den Zwergen, wenn diese ihre Abendmahlzeit einzunehmen pflegen. Heute wurde jeder Zwerg am Becherchen angelernt und da das natürlich noch nicht hundertprozentig klappt, geierten die Geier nicht umsonst.

Jeder Krümel wurde vom Boden abgesammelt und da die Zwerge ihr Proviant am Körper zu tragen pflegen, wurden sie nach dem Tassenmahl einer gründlichen Wäsche unterzogen. Trudi gibt - natürlich völlig uneigennützig - ihr Bestes und putzt den Zwerg blitzeblank :o))





26. März 2012 - Tag 20

So lässt es sich relaxen :o)) Die kleinen Raubtiere haben heute ihre ersten Tartarhäppchen zu sich genommen und waren nach dem ersten zögerlichen Probieren "kann man das etwa essen?" völlig begeistert und haben jeden Krümel von meinen Fingern geleckt.

 

In den letzten Tagen ist viel passiert: Alle Zwerge haben ihre Augen geöffnet und reagieren auf Geräusche. Die Aktivitäten haben deutlich zugenommen und es geht nun nicht mehr alleine nur um "Mama finden" und "Anzapfen", sondern man beschäftigt sich mit den anderen Zwergen. Die Spielversuche sehen sehr niedlich aus, weil noch so unkoordiniert. Ein Anspielversuch endet meist in Schildkrötenrückenstellung, weil das Zusammenspiel zwischen Gleichgewicht und Erdanziehung doch noch zu wünschen übrig lässt ;o))

 

Zwischenzeitlich gab es auch schon einige zaghafte Versuche, die Wurfkiste zu verlassen: Ein, zwei Schrittchen, ein wenig schnüffeln und schauen und wieder zurück ins "sichere Gebiet". Das wird jetzt jeden Tag mehr werden. Ab Mittwoch wird es turbulenter, dann bekommen die Zwerge ihren ersten Besuch... Wir haben heute neue Bilder gemacht, zu finden wieder als Video-Album in der Welpengalerie 3. Woche. Wer sich das ein oder andere Bild genauer anschauen möchte, klickt einfach die Pausetaste des Films an.



21. März 2012 - Tag 15

Ein Felicitous-Zwerg schweigt und genießt ;o))

 

Schmusen macht definitiv süchtig - alllabendlich kommt jeder Zwerg in den Genuss von wohltuenden Streicheleinheiten. Sie freuen sich schon auf die Hand und kuscheln sich ganz schnell ein.

 

So wie Beleeze auf dem Bild, entspannen die Zwerge vollkommen und lassen uns dahinschmelzen :o))

 

Die Nasenspiegel bekommen immer mehr Pigmente und werden bald ganz dunkel sein. Die Äuglein öffnen sich nun langsam aber sicher bei allen Zwergen und die Touren durch die Wurfkiste werden weniger wackelig und zielsicherer durchgeführt.

 

Die Gewichte liegen zwischen 1.100 und 1.270g, heute war die erste Wurmkur fällig. Die Zwergen-Meinung hierzu: Igittigitt, dazu wurden allerlei Grimassen geschnitten und zielgerichtetes Spucken geübt ;o)) Nutzte nichts, das Zeugs musste rein, damit alles, was nicht reingehört, den Weg nach draußen findet!  

 




19. März 2012 - Tag 13

Bald kommt Licht ins Dunkle für die Zwerge: Die bisher fest verschlossenen Lider bilden seit heute im inneren Augenwinkel kleine Lücken und werden sich in den nächsten Tagen Stück für Stück voneinander lösen.

 

Das heutige Fotoshooting zeigt die Zwerge aber nochmal mit geschlossenen Augen. Das nächste Mal werden sie uns mit ihren kleinen Knopfaugen verzaubern :o))

 

Die neuen Bilder sind wieder in einem Video-Album zusammengefasst und in der Welpengalerie 2. Woche zu finden.



18. März 2012 - Tag 12

Das Zwergenvolk ist sehr zufrieden mit sich und der Welt. Es gibt genügend Flüssignahrung, dank einer stets gut gefüllten Milchbar und Mama Luise, die dafür sorgt, dass auch jeder Zwerg gut abgefüllt wird - so lässt es sich wachsen :o)

 

Inzwischen stoßen sie niedliche Belllaute aus, probieren mal, wie der Nachbarzwerg schmeckt, üben Rolle rück-, vor- und seitwärts und verarbeiten alles Erlebte in ihren lebhaften Welpenträumen.

 

Seit gestern haben wir Wackeldackel im Frühstadium, die erstaunlicherweise schon in der Lage sind, für ihr "großes" Geschäft an den Rand der Wurfkiste zu wackelrobben, um es dort gepaart mit angestrengt klingenden Presslauten loszuwerden.

Täglich bekommen sie ihre Schmuseeinheiten, werden gewogen und genauestens begutachtet. In der gewohnten Hand fühlen sie sich schon sehr wohl und genießen grunzend die Streicheleinheiten. Die Ein-Kilo-Marke haben sie größtenteils geknackt und die spitzen Krallen mussten auch schonmal ein Ministück gekürzt werden, damit Luise's Gesäuge durch die forschen Milchtritte nicht in Mitleidenschaft gezogen wird.


Wir haben die Welpengalerie der 2. Woche eröffnet. Dort findet Ihr wieder ein Video-Album mit den gesammelten Werken der letzten Tage und zwei Videos: Einmal zeigen Blackjack und Bandit, wie schwierig und anstrengend es ist, sich mit den kleinen Gummibeinchen vorwärts zu bewegen und dann gibt es noch ein kleines Video von Baxter, der - wie alle Welpen in diesem Alter - sehr bewegt schläft... achtet mal auf die Gesichtsmimik, da zuckt einiges.


12. März 2012 - Tag 6

Luise, die Übermama hat mir zwei Tage ein wenig Kummer bereitet. Sie war so sehr um die Zwerge bemüht, dass sie glatt vergaß zu schlafen. Sie bekam einfach keine Ruhe mehr und ich mit... Nach vielem guten Zureden und einigen Extraportionen Mineralstoffe, von denen sie ohnehin schon nicht wenig bekommt, hat sie endlich ihre innere Ruhe wiedergefunden. Seit gestern ist nun alles wieder im Lot - Luise schläft jetzt mit ihren Zwergen um die Wette... geht doch :o))

 

Die Zwerge haben von alledem nichts mitbekommen, sie saufen und schlafen und saufen und ... Sie nehmen alle sehr gleichmäßig zu und der schwerste brachte heute schon 730g auf die Waage.



08. März 2012 - Tag 2

Luise ist eine Vollblut-Mama, das hat sie ja schon bei ihrem ersten Wurf voll ausgelebt. Ihre BBBchen bekommen natürlich auch wieder ihre volle Aufmerksamkeit, jeder Piepser wird mit fürsorglichem Kümmern kommentiert - sie ist erst zufrieden, wenn auch die Zwerge alles haben, was zum Glücklichsein dazu gehört.

 

Aus der Wurfkiste hinaus geht es für Luise nur mit wirklich guten, für sie nachvollziehbaren Argumenten und viel Überredungskunst. Ein gutes Argument sind dringende Bedürfnisse, diese werden in Schallgeschwindigkeit im Garten erledigt, um dann mit fliegenden Ohren zur Kiste zurückzusausen. Aber sie steigt nicht etwa sofort wieder hinein - nein, sie sucht erst das Zimmer ab, ob sich ein Zwerg vielleicht verlaufen haben könnte... "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste"!!

 

Die anderen vierbeinigen Familienmitglieder sind sehr neugierig und durften auch schon mal gucken - aber NICHT ANFASSEN ;o)) Dann kommt ein beeindruckendes Grollen aus der Kiste und das versteht auch die dreisteste aller Lottas als NEIN... Trudi fand die Zwerge total unheimlich = sich bewegende Stofftiere?? Aber inzwischen sitzt sie auch gerne vor der Kiste und schaut dem bunten Treiben zu.


Die Zwerge haben Hunger und saugen ihre Mama aus, wie kleine hungrige Vampire... und das bleibt natürlich nicht ohne die gewünschten Folgen: Sie haben alle fleißig an Gewicht zugenommen - prima, so soll es sein!! Darüber hinaus machen sie alle einen sehr agilen und zufriedenen Eindruck. Heute Morgen schien in einer Ecke der Kiste die Sonne hinein, es dauerte nicht lange und man traf sich dort, um bäuchlings ein ausgiebiges Sonnenbad zu nehmen - kleine Genießer eben :o))






07. März 2012 - Der Geburtstag!

Vergangene Nacht um 1:06h durften wir unser erstes BBBchen begrüßen. Insgesamt beinhaltete das Überraschungspaket SIEBEN (es pendelt sich also ein ;o)) vitale und kräftige Fleckenzwerge - drei Jungs und vier Mädchen in den Farben leber-weiß, schwarz-weiß und drei davon mit Loh.

 

Auf dem Familienfoto erkennt man ohne Mühe, wie viel Kraft es Luise gekostet haben muss, uns die Zwerge einzeln auszupacken. Die ersten leichten Presswehen konnten wir um 23:21h sehen. Mit der Zeit wurden sie immer stärker...

 Und hier nun die BBBs im Einzelnen:

Nach endlos scheinenden Presswehen - ich konnte sehr lange die Fruchtblase sehen - schien es so, als wenn es nicht mehr vorwärts gehen würde... doch dann gab Luise nochmal alles und wubbte um 1:06h eine 400g schwere Hündin hinaus.

Sie kam mit den Hinterpfötchen voran, war noch schön eingepackt und brachte auch gleich ihre Nachgeburt mit - braves Mädchen!!

Wir gaben ihr den vorläufigen Namen "Blackbell". Nach der "Endabnahme" versuchte sie sich auch gleich erfolgreich an der Milchbar. Luise war nun selig, dass sie ihren ersten Zwerg bemuttern durfte.

Ihre Farbe ist schwarz-weiß mit lohfarbenen Abzeichen.


Es dauerte nicht lange, da kündigten neue Presswehen den nächsten Zwerg an. Um 1:34h begrüßten wir "Baxter". Er kam mit Kopf voran in intakter Fruchthülle, Nachgeburt und 380g Gewicht zur Welt.

 

Er ist sozusagen unser Quoten-Springer, dessen Farbe "leber-weiß" bei einer schwarzen Verpaarung zu 25% im Wurf vorkommt.

Auch er war sehr agil und begann sogleich mit dem Abzapfen.





Um 2:13h wurde dann "Biscuit" geboren. Sie kam in intakter Fruchthülle, mit Nachgeburt und dem Po voran. Ihre Farbe ist schwarz-weiß, mit relativ hohem Weißanteil, im Gegensatz zu den anderen, die dunkler sind. Sie brachte 370g auf die Waage.

 

Sie war auch sehr agil und machte sich sofort auf in Richtung Futterquelle.


Schwubbs und dann war um 2:59h auch schon "Beleeze" da. Der schnuckelige Po kam zuerst, die Fruchthülle war intakt und die Nachgeburt anhängig.

 

Sie ist eine schwarz-weiß-loh Hündin mit einem Geburtsgewicht von 380g.

 

Sie konnte es kaum abwarten nach dem Wiegen wieder in der Wurfkiste abgesetzt zu werden. Im Bauch-Galopp erreichte sie schnellstens eine Andockstation.





Es wurde 3:31h bis "Bizzy" geboren wurde. Sie kam mit stolzen 420g, Kopf voran, ohne Fruchthülle und Nachgeburt.

 

Sie ist schwarz-weiß und hat einen niedlichen Fleck im Nacken. Auch sie war sehr agil und machte sich sofort auf den Weg die Welt für sich zu erobern.



Nach einer Erholungspause machte sich "Blackjack" auf den Weg. Er rutschte um 4:56h mit seinen 350g in meine Hand. Mit dem Po voran, ohne Fruchthülle und gerissener Nabelschnur.

 

Er ist schwarz-weiß und hat einen schönen weißen Kragen. Er stand seinen Geschwistern in der Geschwindigkeit in nichts nach - schnellstens ging es ab zur Milchbar.






Um 7:30h begrüßte ich schließlich den letzten im Bunde: "Bandit". Er ist schwarz-weiß-loh und brachte 400g Gewicht auf die Waage. Natürlich hatte er sich schon ausgepackt und auch seine Nachgeburt vergessen...

 

Er hatte etwas Fruchtwasser geschluckt und spuckte es mir beim Rubbeln entgegen - frecher, kleiner Kerl ;o))

 

Ihn hatte ich vor seiner Geburt noch getastet und war mir ziemlich sicher: Er ist der letzte Welpe. Die noch fehlenden Nachgeburten hat Luise dann auch noch abgeliefert, so dass ich mir darüber keine Gedanken mehr machen brauchte.

06. März 2012 - Tag 61

Luise hatte die ganze Nacht immer wieder ordentliche Senkwehen. Seit heute Morgen können wir nun auch den Temperatursturz verzeichnen... Luise zieht sich jetzt immer wieder zurück und legt auch keinen besonderen Wert auf die Gesellschaft der anderen Damen, die völlig durch den Wind sind.

 

Das letzte Mal dauerte es dann noch fast 24 Stunden bis der erste Welpe geboren wurde - es könnte also eine gaaaaanz lange Nacht werden...

 

15.30h - Die Temperatur ist wieder angestiegen, Luise hat nun in regelmäßigen Abständen Wehen. Zwischenzeitlich möchte sie immer wieder raus und buddelt in allen möglichen Ecken... es bedarf schon ziemlicher Anstrengung sie wieder hinein zu buxieren. Sie liegt nun viel mit Trudi zusammen und putzt ihre Tochter hingebungsvoll. Trudi findet das zwar etwas seltsam, lässt es aber über sich ergehen...

 

20.30h - Eröffnungsphasen können sowas von laaaaang sein... wir warten und versuchen es der Maus so angenehm wie möglich zu machen...

 
05. März 2012 - Tag 60

Abends tanzen die BBBs Samba in Luise's Bauch, er beult sich immer wieder an verschiedenen Stellen aus. Legt man die Hand auf, kann man neben den Bewegungen auch Konturen ertasten - ich erwische meine Glückshormone bei der Ausschüttung ;o))

 

Die letzte Nacht war recht ruhig, bin ein paar Mal aufgestanden, um Temperatur zu messen und lediglich kleinere Schwankungen festzustellen. Das hielt sich heute auch über den Tag so. Ab heute Nacht schlafen Luise und ich im Zwergenzimmer, dann hat sie ihre Wurfkiste immer zur Verfügung oder kann sich bei mir ankuscheln, wenn ihr danach ist.

 

Kommt Zeit - kommen Zwerge - nur wann?? Scheinbar ist es dem Storch zu kalt ... ich hoffe nur, er hat sich nicht verflogen ;o))

 

04. März 2012 - Tag 59

Nach einer mittelgradig unruhigen Nacht mit einigen Senkwehen herrscht nun wieder Ruhe - so habe ich noch Zeit Trudi zu trimmen und Brösel von seinem Winterpelz zu befreien - auch gut :o))

 

Luise's Temperatur schwankt nur wenig und wird immer wieder kontrolliert. Da es danach ein Leckerlie gibt, ist die Maus immer ganz begeistert vom Griff zum Thermometer. Vor morgen wird der Storch hier nichts bringen, ich denke eher, dass es Dienstag wird...



02. März 2012 - Tag 57

Wir gehen in den Endspurt... Seit heute Mittag stimmt sich Luise's Gebärmutter schon mal mit Vorwehen auf das ein, was in den nächsten Tagen folgen wird: Die Geburt der süßesten Fleckenzwerge wo gibt ;o))

 

Eben lag unser behaarter Kugelfisch in der Wurfkiste, schaute ins Leere, zog die Beine für eine kurze Zeit an und schaute auf ihren Bauch. Danach folgte ein langes Pffft und Luise entspannte wieder. Noch ist die Temperatur konstant, wir messen jetzt mehrmals am Tag.

 

Was uns in den nächsten Tagen erwartet, können wir natürlich nur erahnen. Hatte Luise bei ihrer letzten Trächtigkeit bis zum Tag der Geburt 5,9kg zugenommen, waren es vor vier Tagen diesmal bereits ganze 7kg! Da sie keinen Speck angesetzt hat... holen wir tief Luft und denken NUR positiv :o))

Und hier noch ein Video von Mittwoch. Bemüht schuckelte sie die Zwerge ins Ziel.
Ansonsten zieht sie nun den Energiespargang vor...

26. Februar 2012 - Tag 52

Der Blick sagt alles... Nun ist die Zeit gekommen, in der auch unser Flitzer freiwillig ein paar Gänge runterschaltet und sich des Öfteren der Erdanziehung geschlagen geben muss. Dieser vorwurfsvolle "DAS hast Du jetzt nicht gesehen-Blick" nach der missglückten Turnübung "Hebefigur" an der Couch spricht Bände und den "kannst Du mir gefälligst mal helfen-Blick" bekomme ich nun auch immer öfter zu Gesicht.

Satte 23cm Taillenumfang messen wir heute Abend über normal. Die Milchbar ist schon bereit und tropft so vor sich hin. Morgen beginnen wir mit dem regelmäßigen Messen der Körpertemperatur. Ein Abfall auf unter 37,2 Grad zeigt uns das unmittelbare Bevorstehen der Einleitungsphase an. Luise's letzte Einleitungsphase dauerte annähernd 24 Stunden. Ab nächsten Sonntag wird es spannend!






22. Februar 2012 - Tag 48

So langsam verwandelt sich das Hundezimmer in eine Zwergenstube. Kaum stand die Wurfkiste frisch eingedeckt an ihrem Platz, mussten alle (vierbeinigen) Toussen mal Probe liegen. Lange dauerte es nicht und Luise verwies sie des Platzes - einzig die dreiste Lotta schleimte sich nervtötend zurück in die Kiste ;o))

 

In Trudi wurden wohl Erinnerungen wach, sie verhielt sich wie Alice im Wunderland: Sie inhalierte diese überaus interessanten Gerüche, zeigte großartige "Tailaction" und konnte sich kaum losreißen.

Die ersten Bewegungen der BBBs konnte ich gestern fühlen, ganz schön muntere Bande! Der Umfang hat sich nun insgesamt um 16cm erhöht, was Luise aber nicht davon abhält, am täglichen Training teilnehmen zu wollen und natürlich wird ihrem Begehren Rechnung getragen!!

Luise richtete sich sofort gemütlich ein, seither sind die Nächte auch wieder ruhiger geworden. Heute Morgen schien die Sonne ins Zimmer und das MamaTier lag entspannt in seiner Kiste. Auf dem Bild kann man schon das gut ausgeprägte Gesäuge erkennen. Die große runde Kugel mit den BBBs darin wird vom Haar gut getarnt - sie lässt sich nur erahnen und ist größer, als es den Anschein hat...

18. Februar 2012 - Tag 44

Luise drosselt weiter ihr Tempo, im selben Maße erhöht sie ihren Appetit :o)) Wir machen nun im Wesentlichen Wellness-Training - also Übungen, deren Inhalt Luise sehr viel Spaß machen und sie in Bewegung bleibt. Auf den Spaziergängen läuft sie nun die meiste Zeit neben mir, an den Rennspielen der Zwerge beteiligt sie sich schon länger nicht mehr - sehr vernünftig! Wenn's ihr zu wild wird, sucht sie bei mir Deckung, damit sie nicht angerempelt wird - sie weiß, Frauchen schirmt sie auf jeden Fall ab. Auf dem Video seht Ihr eine Übung, die eigentlich für Trudi gemacht wurde: Sie soll abgesetzt und ruhig warten, während Mama apportiert...



16. Februar 2012 - Tag 42


Es darf gelacht werden :o))

Was macht man mit einer renitenten Schwangeren, die unbedingt darauf besteht bei Wind, Wetter und Kälte am Unterricht teilhaben zu wollen? Rüchtüch, man gibt ihr nach und sorgt dafür, dass nicht nur das MamaTier sondern auch die kleinen Insider nicht an zu schnattern fangen ;o))

 

So lässt es sich stundenlang aushalten, meint Luise und überwacht aufmerksam das Treiben der Schüler und zeigt ihnen immer wieder, dass man als Schwangere ganz bestimmt nicht nur zum Zuschauen, sondern eher zum Vorturnen gekommen ist.

 

Achja - auch, wenn es so ausschaut - der Mantel ist nicht zu weit!! Das ist ungefähr Luise's aktuelle Silhuoette, sie hat stolze 3kg zugenommen und an Umfang insgesamt 11cm. Sie bekommt nun eine zusätzliche Mahlzeit, denn so langsam wird es enger, große Portionen sind da eher kontraproduktiv.

 

Luise hat ansonsten hier alles sehr gut im Griff - vor allem meiner einer... "Frauchen, ich muss mal raus - ist ja schön, dass du die Tür aufgemacht hast, aber ich habe mir das anders überlegt, ich möchte lieber etwas zu Essen... gibt's nicht... na, dann doch raus...och nö, doch keine Lust..." Des nachts möchte sie dann wirklich raus, aber nicht, um sich zu lösen - nein, das MamaTier sucht eine geeignete Stelle für ihre Brut, durfte ich dann feststellen, als ich ihr nach einer halben Ewigkeit des Wartens in den Garten hinterher stapfte.

 

Ich werde dann mal in den kommenden Tagen die geliebte Wurfkiste aufstellen, vielleicht stellt sie dann ihre Wohnungssuche wieder ein...

11. Februar 2012 - Tag 37

Es sieht aus, als würde das hier ein Video-Tagebuch ;o)) Weil sie aber so schön sind, diese bewegten Bilder, hier nochmal ein kleines Video vom Teil des DummyTrainings mit der werdenden Mutter. Luise hat nun deutlich an Tempo verloren, hat aber immer noch großen Spaß an ihren Aufgaben. GeräteTraining haben wir nun ad acta gelegt, Sprünge und starke Wendungen würden die Zwerge wohl ein wenig zu sehr durcheinanderschütteln. Außerdem fordert die Schwerkraft eben ihren Tribut ;o))

06. Februar 2012 - Tag 32

Der werdenden Mama geht es bestens, sie ist fröhlich und fit. Natürlich erinnert sie uns stets an ihren "Umstand", vor allem dann, wenn es um mütterliche Sonderprivilegien geht... Ab morgen gibt es mehr in den Napf, das wird schon seit Tagen eingefordert. Immerhin hat sie nun schon 3cm an Umfang zugenommen. Die Zwerge sind nun etwa 2,5cm "groß", haben Zehen, Krallen und Barthaare bereits entwickelt.

Und wieder Gymnastik: Luise schüttelt ihre Zwerge im Just4fun-Training ganz schön durch ;o))




30. Januar 2012 - Tag 25

Die nicht enden wollende Wartezeit hatte heute Morgen ihr Ende und wir wurden belohnt!!!

 

Die Tierärztin unseres Vertrauens konnte uns einige Zwerge weiß auf schwarz präsentieren und freute sich sichtlich mit uns. Auf dem Bild links seht Ihr den ersten, der uns gleich anstrahlte :o)) Das Bunte in der Mitte ist seine Herzaktivität.

 

Nun können wir uns ganz in Ruhe und froher Erwartung Luise's Schwangerschaft hingeben. Wir sind sehr gespannt, was sie uns Anfang März schenken wird...


26. Januar 2012

Wo schläft es sich immer noch am bequemsten? Richtig - auf dem Lotta-Tier :o))

 

Endlich hat Petrus ein Einsehen und schenkt uns mal ein paar trockene Tage. Auf der einen Seite drückt dieses Schmuddelwetter sehr auf die Stimmung - jeden Tag mehrmals nach Spaziergang oder Training die gesamte Bande wieder "hausfein" zu machen ist einfach nur lästig - auf der anderen Seite kann man ja dankbar sein, dass diese Niederschlagsmengen nicht als Schnee gefallen sind, sonst hätten wir wieder das selbe Chaos wie letzten Winter und das brauche ich nun wirklich nicht nochmal.


Luise ist seit zwei Tagen etwas ruhiger und sie isst nicht mehr so gierig, das werte ich nun einfach mal als "gutes" Zeichen. Ansonsten geht es ihr prima und sie ist beim Training wie immer sehr engagiert, wenn auch ein wenig kläffig und fordernd momentan - es geht ihr alles nicht schnell genug... Werdende Mütter sind manchmal schon etwas sonderbar im Verhalten :o)) Noch vier Tage, dann bekommen wir Gewissheit. Solange müssen wir noch aushalten...

18. Januar 2012

Luise bei ihrer Schwangerschaftsgymnastik :o))



15. Januar 2012

Mit viel Elan läuft der *hoffentlich* werdende Papa zu seinem nächsten Apport, während Luise (größtenteils) sehr zufrieden mit sich und der Welt ihrer Schwangerschaft frönt...

 

Heute zählen wir Tag 10 nach der ersten Hochzeit und Luise ist schon völlig im Schwangerschaftsmodus. Sie würde gerne schon für zwei oder auch mehr essen und findet, dass die langsameren Esser neben ihr ab sofort etwas zur Familienplanung beitragen müssen ;o)) Schade, dass es hier ja doch noch eine höhere Instanz gibt. Dieser vorwurfsvolle Blick, wenn man ihr Einhalt gebietet...

Noch gut zwei Wochen müssen wir durchhalten, dann bekommen wir Einblick!



05. Januar 2012

Im Dunkeln ist gut Munkeln ;o)) Unter diesem Motto haben Cinco und Luise heute "geheiratet". Denn mittendrin hatten wir einen Stromausfall und nur noch Taschenlampenlicht - nee, was war das romantisch ;o))

 

Übermorgen treffen sich die Beiden noch mal zu einem Stelldichein...wenn sie mögen.

 

Der Ultraschalltermin ist für den 30. Januar angesetzt. Wir hoffen auf Welpen in allen Farben. Geht es nach der Vererbungslehre, werden 25% des Nachwuchses braun-weiß sein. Da beide Träger des Loh-Gens sind, könnten auch Welpen mit lohfarbenen Abzeichen dabei sein.






03. Januar 2012

Wir üben uns in Geduld...

Luise's Progesteronwert lag gestern bei 1,7ng, es ist also noch nicht soweit. Morgen gibt es den nächsten Test und damit dann evtl. das Startsignal für uns.


20. Dezember 2011

Seit heute ist Luise läufig und hat es sich mal wieder auf dem Lotta-Tier gemütlich gemacht.


Gutes Timing sieht anders aus... naja, das wird dann wohl ein Jahreswechsel der ganz besonderen Art ;o)) Hallo, liebe Daumendrücker: Ihr habt wieder einen Job :o))


Wir werden an dieser Stelle berichten, wenn es wieder etwas Neues gibt.

Updates

03.10. - Aktuelles

29.09. - Aktuelles

26.09. - Aktuelles

23.09. - Unsere Berichte

BLOG

22.08. - Hermine erzählt

Feedbacks

02.10. - H-Wurf

23.09. - I-Wurf

23.09. - H-Wurf

23.09. - G-Wurf

23.09. - F-Wurf

23.09. - D-Wurf

23.09. - B-Wurf

23.09. - A-Wurf

Jasper (Felicitous Ewok)

bei uns in der Huschu

Dummytraining Sept

Felicitous Esprit "Milka"
Felicitous Esprit "Milka"

update 01.05.